Haus der Wiener Wirtschaft

Image separator

Mut zur Veränderung.

 

Das neue „Haus der Wiener Wirtschaft“ führt die bisher 10 Standorte der Wirtschaftskammer Wien unter einem Dach zusammen. Auf 22.000 m2 wurden offene Arbeits- und Kommunikationsbereiche mit viel Platz für die Beratung und Servicierung der Mitgliedsbetriebe geschaffen.

 

Background

Digitalisierung, rasante Innovationszyklen und eine hohe Kunden- und Serviceorientierung erfordern neue Büro- und Arbeitsstrukturen sowie Mut zur Veränderung. Diesen lebt die Wirtschaftskammer Wien im neuen „Haus der Wiener Wirtschaft“ vor. Ein großer Schritt, mit dem künftigen Herausforderungen wendig und ohne Zeitverlust begegnet werden soll. Entsprechend effizient und schnell erfolgte auch die Realisierung des Großprojekts binnen 14 Monaten.

 

Vom Arbeitsplatz zum Workspace

Mehr als 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ab sofort im neuen „Haus der Wiener Wirtschaft“ untergebracht. Hier erwartet sie eine moderne Bürolandschaft mit idealen Arbeitsbedingungen. Überall finden sich zahlreiche Gelegenheiten für den Austausch mit Kollegen und Führungskräften, für die Arbeit im Team oder fürs konzentrierte Nachdenken – ob in den offenen Team-Bereichen, in Konzentrationszonen, in einer der zahlreichen Sitzecken oder an den Kaffeetheken der großzügigen Lounge-Bereiche. Pastellfarben, Echtholz-Elemente und Pflanzen sorgen für eine wohnliche und gleichzeitig ausgesprochen modern wirkende Atmosphäre.

 

Alles in Bewegung

Durchdacht, formschön und in klarem Design sind die Büroflächen gestaltet. Alle Arbeitsplätze wurden mit elektrisch höhenverstellbaren Arbeitstischen ausgestattet, die ihre Nutzer zu mehr körperlicher Aktivität stimulieren. Das bringt im wahrsten Sinn des Wortes gesunde Bewegung in den Arbeitsalltag. Akustisch wirksame Schreibtisch-Einhausungen sorgen für Privatsphäre am Arbeitsplatz und lassen gleichzeitig genügend Freiraum für offene Kommunikation.

 

4.000 Meter Stoff für optimale Raumakustik

In modernen Bauten mit schallharten Materialien wird häufig die Wichtigkeit der Raumakustik unterschätzt. Nicht so im „Haus der Wiener Wirtschaft“. Neudoerfler entwickelte und verbaute ästhetisch ansprechende Akustikpaneele in charakteristischen Farben, die die Raumakustik spürbar optimieren und einen stilistischen Kontrast zum weitgehend dezent gehaltenen Mobiliar setzen. Maßgefertigte, farblich abgestimmte Schränke fügen sich nahtlos in das Gesamtbild ein.

Für Schreibtisch-Einhausungen und Wandpaneele verarbeitete Neudoerfler Stoffe von beeindruckenden vier Kilometern Länge, was fast exakt der Strecke der gegenüberliegenden Prater-Hauptallee entspricht.

 

Kundenname:
Wirtschaftskammer Wien

Gelieferte Möbel:
E-Hebetische

Drehtürschränke für Besprechungsräume

Schreibtisch-Einhausungen

Akustikpaneele

Projektteam:
Neudoerfler Wien

Fotos:
Hertha Hurnaus

Image separator